Raspberry Pi BFGMiner (30.09.13)

Dieser Beitrag wurde 18763 mal angezeigt.

Hy Leute!

 

Viele fragen sich wie sie den BFGMiner auf einem Pi installieren und dazu das 2×16 LCD Display mit nutzen können.

Sprich den PiMiner für den BFGMiner.

Wenn ihr also schon den CGMiner nach meiner Anleitung installiert habt, braucht ihr nun noch folgendes zu machen:

Als erstes müssen uns den BFGMiner herunterladen:

  • Dazu verbindet ihr euch auf euren Pi per Shell oder per Debug Kabel

Als erstes müsst ihr euch einige Pakete herunterladen die der BFGMiner benötigt:

sudo apt-get install autoconf automake libtool pkg-config libcurl4-gnutls-dev libjansson-dev libusb-1.0-0 libusb-1.0-0-dev uthash-dev

 

Nun müsst ihr BFG herunterladen und installieren:

cd /home/pi/
sudo git clone https://github.com/luke-jr/bfgminer.git
cd bfgminer
sudo ./autogen.sh
sudo ./configure
sudo make
sudo make install

Nun sollten wir den BFGMiner einmal einstellen.

  • Dazu starten wir den BFGMiner:
sudo ./bfgminer

Hier geben wir nun die Daten unseres ersten Pools ein.

Nachdem der Miner anfängt zu meinen sollten wir unsere Settings einmal speichern durch drücken der [S] Taste und danach die [W] Taste.

Als speicherpfad geben wir “/home/pi/bfgminer.conf ” ein und drücken enter.

 

sudo ./bfgminer --config /home/pi/bfgminer.conf -S erupter:all --api-listen --api-network

 

Damit der BFGMiner beim Systemstart auch mit bootet, müssen wir in der /etc/rc.local

Den Eintrag für den CGMiner auskommentieren. Dies machen wir durch ein “#”

Nun fügen wir folgendes hinzu:

nohup  ./bfgminer/bfgminer --config /home/pi/bfgminer.conf -S erupter:all --api-listen --api-network

 

Ich werde die Tage nochmal ein komplettes Tut. hochladen. Ohne CGMiner.

Da der BFGMiner besser läuft. Er braucht nicht soviel CPU Leistung wie der CGMiner.

11 Comments

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.