Der 40GHs HEX16B Bitfury ASIC Bitcoin Miner auf dem Raspberry Pi (14.12.13)

Dieser Beitrag wurde 27076 mal angezeigt.

Hy Leute,2013-12-14 19.43.31 HDR

nachdem wir den HEX16B-Bitfury ASIC aus dem Hause TechnoBit unter Windows zum laufen bekommen haben, versuchen wir das ganze auch mit einem Raspberry Pi.
Vorab, es klappt und läuft stabil 😉

Jedoch war der Weg etwas steinig 😉 Da ich praktisch bei 0 mit dem CGMiner anfangen musste.

 

Step 1:

Als erstes brauchen wir natürlich einen Raspberry Pi sowie ein Betriebssystem. Ich habe bereits eins in einem anderen Beitrag vorbereitet, das können wir benutzen.

Step 2:

Da wir nun eine Grundlage für unseren Miner haben, bringen wir den Pi erstmal auf den aktuellen Stand. Treiber, Scripts, Firmware.

Dazu verbinden wir uns per SSH auf den Pi und eben folgendes ein:

 

Step 3:

Nachdem wir unseren Pi nun auf den neusten Stand gebracht haben, holen wir uns die aktuellste Version des CGMiners:

  • Dazu gehen wir erst mal in das Homeverzeichnis:
    [box]#: cd /home/pi/[/box]
  • Nun holen wir uns die Version 3.8.5 ( 14.12.13 ) über git und ladet die Patchdatei herunter und legt es in das cgminer Verzeichnis

     
  • Oder : Hier ladet ihr die Version 3.8.5 herunter & die Patchdatei
     

     
  • Nun habt ihr den CGMiner installiert.

Step 4:

Anpassen der Config Datei, öffnet unter “/home/pi” die Datei cgminer.conf mit Nano oder per Editor.

 

Hier hinterlegt ihr nun eure Pool Daten als Beispiel:

 

Hier bei beachten, ich habe den HEX16B etwas übertaktet. Dazu dienen die zwei letzten Werte:

[box]
“hexminerb-voltage”  : “900”,
“hexminerb-options” : “16:540”
[/box]

Wenn ihr dies nicht wollt, entfernt die Einträge, achtet das beim letzten Eintrag kein Komma am ende steht.
Mit der Tastenkombination “Strg-X” beenden wir den Edit Modus und werden gefragt ob wir speichern wollen. Wir drücken “J” für Ja oder halt “N” für Nein.

 

Step 5:

Jetzt testen wir einmal, ob der CGMiner unseren HEX16B erkennt. Dazu:

[box]#: /home/pi/cgminer/cgminer -n[/box]

Wir erhalten als Ausgabe:

[box]
[2013-12-14 19:14:35] USB all: found 5 devices – listing known devices
.USB dev 0: Bus 1 Device 8 ID: 04d8:000b
Manufacturer: ‘TECHNOBIT HEX ASIC Miner.’
Product: ‘HEX16B-Bitfury ASIC Miner’
[2013-12-14 19:14:35] 1 known USB devices
[/box]

Er wurde erkannt 😉

Dann können wir ja nun los minen! 😉

Damit dieser Automatisch nach Systemstart los legt, öffenen wir die rc.local.

 

Nun startet unser Miner auch nach einem Reboot.

Final StepHEX16B-Bitfury_40GHs_run_08

Zum Schluss brauchen wir unseren Miner nur noch starten:

[box]screen -d -m -S cgminer home/pi/cgminer/cgminer -c /home/pi/cgminer.conf[/box]

 

Mit “screen -x” können wir nun in den Miner schauen, diese Ansicht können wir mit  “Strg-A + D” wieder verlassen, ohne das der Miner gestoppt wird.

 

Viel Spass beim minen 😉

 

qr

 

Wenn euch der Eintrag gefallen hat, würde ich mich über eine kleine Spende freuen: 122aH1XgqetWJyfrdNcxd3kJY7DNaSrvMK

Oder wenn ihr etwas auf BTCguild Worker: “spacedevil_5” mined 😉

Wenn ihr Coins kaufen oder verkaufen wollt, über mein Ref- Link könnt ihr euch auf Bitcoin.de registriert.
Wer sich noch sehr unsicher ist im Bitcoinhandel, oder wer noch gar keine Erfahrung hat, sollte sich den Beitrag zu meinem ersten Trade durchlesen.

 

Beste Grüße,

25 Comments

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.