400 GHs HEX4M – BA Minion Technobit Miner

Dieser Beitrag wurde 3903 mal angezeigt.

Hy Leute,logo-1

heute hat mich der 400 GHs Miner HEX4M – BA Minion von Technobit erreicht.
Mit diesem Miner ist es euch möglich alle SHA256 Coins, also z.b. Bitcoin, Terracoin etc. zu minen.

Leider kam dieser mit nur einem großen Lüfter, einem Flachen, der unterhalb des Boards gestellt wird.
Leider ist dieser auch recht laut. Zwar nicht so laut wie der vom 260GH Miner, der lauter ist als ein Staubsauger.
Allerdings ist er ebenfalls nur sehr bedingt Wohnzimmer geeignet. GGf. kann man den großen Lüfter durch leisere ersetzen.

Nicht mitgeliefert werden die Lüfter bzw. Kühler für die BA Minion Chips.

Hier kann man die empfohlenen Freezer 7 PRO nehmen. Diese lassen sich schnell und einfach montieren und sind für “kleines Geld” in Deutschland/Österreich oder der Schweiz zu bekommen.

Falls Ihr Hilfe bei der Installation des Raspberry Pi oder des BananaPi benötigt, schreibt mich einfach per Kontaktformular an.
Weitere Infos findet ihr dazu hier im Bitcointalk Forum. (~ 35 Euro für ein Image.)

 

 Weitere Bilder des Miners findet ihr hier.

 

Kommen wir zur Installation.

Ich habe das Board nun unter Windows, Raspberry Pi und dem neuen Banana Pi ausprobiert.
Unter Windows und dem Banana Pi läuft der CGMiner stabil. Unter dem Raspberry Pi schmiert der CGMiner ständig ab. Das hängt wohl damit zusammen, das der eingesetzte CGMiner vom GIT Mainthread kommt. Und hier war es seit Version 3.1.1. das dieser ständig abgeschmiert ist. Dem ist nur Herr zu werden, wenn man den Watchdog sowie den MiniWatchdog nutzt.

 

Installation unter Windows

Um den HEXM unter Windows zu nutzen, benötigt ihr den HEXMiner von Technobit. Diesen findet ihr auf der Downloadseite von Technobit.

Benutzt die Version HEXminer v1.0.04

Unter Windows hat sich die Anleitung und Funktion nicht geändert. Ihr könnt ihr das schon vorhandene Tutorium nutzen.

Weiter unten findet ihr ein Konfigurationshinweis.

 

Installation auf dem Raspberry Pi

Raspbian

Raspbian

Um den Raspberry Pi zu nutzen, benötigen wir eine saubere Umgebung. Dazu findet ihr hier eine Anleitung. Das Betriebssystem ist Rasbian das auf Debian basiert.

Step 1

Nutzt die oben verlinkte Anleitung um euren Pi für die Installation bereit zu machen.

Step 2

Nachdem ihr euren Pi durch apt-get auf den neusten Stand gebracht habt, sollten ihr einmal neu starten.

Wechselt nun in das Arbeitsverzeichnis und installiert den CGMiner:

Optional könnt ihr noch mehr Miner einschalten z.b. den HEX8 oder HEXa

Herzlichen Glückwunsch der CGMiner ist nun schon mal installiert. 😉
Damit der Miner aber läuft, benötigt ihr noch eine Config File.

Diese könnt ihr unter /home/pi/cgminer.conf anlegen:

Ab hier könnt ihr zu der Konfiguration weiter unten switchen. Diese verhält sich bei beiden Pi’s gleich.

 

 

Installation auf dem Banana PiBananaPi

Um den Banana Pi als Miner zu nutzen, benötigen wir ein Betriebssystem. Am besten eins, mit dem wir uns schon auskennen und wissen das es stabil läuft.
Daher habe ich mich für Raspbian entschieden. Das läuft auf Debian Basis.Dieses könnt ihr hier runter laden: Raspbian für den BananaPi.

Step 1

Eine Installationsanleitung findet ihr hier.

Step 2

nachdem ihr Raspbian auf eine SD Karte gebracht habt, steckt ihr diese in den Banana Pi.
Falls ihr den Pi mit dem WLan betreiben möchtet, benötigt ihr das Debug Kabel für den ersten Start. Dies benötigt ihr um die WLan Daten im Pi zu hinterlegen, damit dieser such auch Automatisch mit eurem WLan verbindet.

Schließt dazu, wie in der Anleitung gezeigt das Debug Kabel an und startet den Pi wie in der Anleitung.
Auf der Download Seite findet ihr die Standard Login-Daten für das System (root/bananapi).

Loggt euch ein und gibt folgendes ein:

Ändert diese nun ab:

Hinterlegt euren Zugang und speichert die Daten beim verlassen mit Strg-X

anschließend macht ihr einen Reboot : “reboot”

Nachdem der Pi wieder online ist, loggt ihr euch ein und gebt “ifconfig” ein.

Damit könnt ihr sehen, welche IP Adresse eurer Pi bekommen hat.
zum Beispiel:

Nun seit ihr mit dem WLan verbunden und könnt mit Putty per SSH (Port 22) auf den Pi zugreifen.
Wenn ihr dies gemacht habt, könnt ihr das Debugkabel abziehen, lasst aber das MiniUSB-Kabel angeschlossen, sonst ist er aus 😉

Step 3

Damit wir den CGMiner auf dem BananaPi nutzen können, müssen wir den BananaPi erst mal auf den neusten Stand bringen:

Der Pi wird nun auf den neusten Stand gebracht. Das kann ein paar Sek. dauern.
Nun könnt ihr alle benötigten Pakete installieren.

Da nun alle Pakete installiert sind, die bei der Installation benötigt werden, können wir den CGMiner installieren:

Optional könnt ihr noch mehr Miner einschalten z.b. den HEX8 oder HEXa

Herzlichen Glückwunsch der CGMiner ist nun schon mal installiert. 😉
Damit der Miner aber läuft, benötigt ihr noch eine Config File.

Diese könnt ihr unter /home/bananapi/cgminer.conf anlegen:

Ab hier könnt ihr zu der Konfiguration weiter unten switchen. Diese verhält sich bei beiden Pi’s gleich.

 

 

Konfiguration

Step 1

Hier könnt ihr nun alle Einstellungen hinterlegen. Für den HEXM  sind folgende Einstellungen in der Config wichtig:

Falls Ihr Werte verändert, achten auf die Kommas und Gänsefüßchen.  😉
Speichert beim verlassen der Config mit “Strg-X”

Step 2

Da wir nun alles haben um den Miner zu starten, können wir nun eine Probe-Lauf machen:

Um nun zu schauen ob der Miner etwas macht, könnt ihr mit screen in den Prozess schauen:

HEXM_Miner
Ihr solltet nun eine Ausgabe des Miners bekommen. Falls nicht. Habt ihr etwas falsch gemacht und der Miner ist nicht startbereit.
Mit ALT-A + d könnt ihr den Miner wieder verlassen ohne den Prozess zu beenden.

 

Optional:

Damit der Miner direkt bei einem Neustart mit startet, könnt ihr in der /etc/rc.local den Miner mit starten lassen.
mit nano könnt ihr die Datei öffnen und die Datei editieren:

 

Nun könnt ihr den Miner per USB anschließen. Dieser wird per Hot-Plug direkt erkannt.

 

Herzlichen Glückwunsch! Dein Miner läuft! 😉

Falls dir das Tutorium gefallen und geholfen hat, würde ich mich freuen, wenn ihr auf meinen Einstellungen einige Zeit mint.

– Spende –

BTC: 1LvETe6uTP64hK3UR3oSAdzT5ZjLnttqBm
DEM: NWtFftChrx28mvYgqfopmDejxoHiZmAK7u
– BTC/Mining –
Pool: stratum.mining.eligius.st:3334
User: 122aH1XgqetWJyfrdNcxd3kJY7DNaSrvMK_Spende
Pass: egalo




Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Über Sven

- Du hast Fragen? - Do you have a question? - Dir hat mein Beitrag geholfen? - If my articles helped you : - Spend me a Beer ;)

4 Responses zu “400 GHs HEX4M – BA Minion Technobit Miner”

  1. jay 18. September 2014 at 01:34 #

    What is the maximum gh/s? What is wattage when at maximum gh/s?

    • Sven 18. September 2014 at 18:07 #

      Hy,

      the average are round 400GHs, the max i have seen was 600GHs+

      The power, round 400W +-20%
      So you can say, 1GHs ~ 1 Watt.

      Best Regards,

      • Steffen 25. September 2014 at 08:22 #

        “set_default_to_8” : true,
        Was bedeutet das eigentlich? Das der HEX8A1 mit Defaultwerten startet?
        Kann man das auch mehrmals in die Konfig schreiben? z.b. set_default_to_b,…c, …a

  2. Joni 11. Januar 2015 at 22:27 #

    Welche einstellungen muss ich machen, damit es für asic miner Block erupterläuft ?

Schreibe einen Kommentar

Blog Archiv