Wer Bitcoins gespart hat wird belohnt

Dieser Beitrag wurde 1857 mal angezeigt.

money_pig_btcHy Leute!

Wer Bitcoins gespart hat wird nun belohnt.
Vor einer Woche war der Bitcoin noch 350 Euro Wert.
Heute ist der Wert wieder bei 465 Euro angekommen. Woran liegt das? Wie kann das sein?

Zunächst einmal immer die Warnung, wer mit Bitcoins handelt, sollte nie mehr einsetzen als er bereit ist zu verlieren.
Denn es kann ein 100%iger Verlust werden. Wenn man sich jedoch nicht all so dumm anstellt, kann man schnell aus 10 Euro 100 Euro oder mehr machen.

Worauf sollte man achten?

Zunächst einmal sollte man darauf achten, was der Markt so sagt. Gibt es z.b.

  • in einem Land nun die Akzeptanz, Bitcoins als Währung zuzulassen?
  • Gibt es mehrere größe Händler die nun bereit sind Bitcoins als Zahlungsmittel zuzulassen?
  • Was sagt die Community?
  • Wie ist die aktuelle Mining Schwierigkeit.
  • usw.

Vor einigen Tagen hat die Schweiz gemeldet das Sie findet, dass der Bitcoin ausreichend reguliert ist.
Mehrere Deutsche und EU Händler akzeptieren nun auch den Bitcoin.

Aktuell hat der Bitcoin wieder einen Schub bekommen. Kalifornien akzeptiert den Bitcoin nun als legales Zahlungsmittel.
Und schwups hat der Bitcoin einen plus von mehr als 50 Euro gemacht. In den USA wird der Bitcoin nun wie eine Aktie angesehen.
Hier würde ich schon sagen, ja, im Grunde ist der Bitcoin nichts anderes. Wenn ihr Bitcoins kauft, spekuliert ihr. Ihr spekuliert darauf das der Kurs steigt.
Und wenn ihr seht, das er wieder nach unten geht, versucht ihr so schnell wie möglich zu verkaufen oder ihr wartet ab, dass dieser wieder steigt.

So könnt ihr also schon mit kleinem Geld mal rein schnuppern den Handel mit Bitcoins, was ihr vielleicht sogar später für Aktien nutzen könnt.
Wenn man nun, also aktuell z.b kaufen würde, kann man schon fast davon ausgehen, das der Kurs steigt. Kann natürlich auch gleich wieder auf 0 % gehen, wenn alle Länder gemeinsam ein Verbot aussprechen und den Bitcoin wieder als illegal betrachten.
Das war auch der Grund, warum der Bitcoin im Dezember von 800 Euro auf 250 Euro abgesackt ist. Die Chinesische Regierung hat den Banken und Händlern verboten mit Bitcoins zu handeln. Es aber so komisch formuliert, dass es über Umwege trotzdem erlaubt war.  Wer sich danach, im Januar / Februar nun mit Bitcoins eingedeckt hatte, hat nun natürlich ein dickes Plus in der Wallet.
Wenn er hier über die Zeit noch geschickt die Kursschwankungen genutzt hat, hätte er so natürlich auch Tausende raus holen können.

Aktuell würde ich sagen, besser als sein Geld auf der Bank zu parken. Da gib es nämlich fast null % Zinsen.
Also was machen mit dem Geld…? In Betriebe investieren von denen man noch nie gehört hat? (Was schon mal als Privatperson direkt ausscheidet, wenn man kein dickes Konto hat für ein Depot Konto bei der Bank) Elektronik kaufen, der fast automatisch nach 2 Jahren kaputt geht? Dann doch lieber 2 Wochen Urlaub an der Küste oder in den Bergen. Aber so ist das Geld natürlich auch weg.

Ok, ich kann auch einige verstehen.

Der Bitcoin ist und bleibt ein Spekulationsobjekt. Man sollte die Gefahren des Totalverlustes nicht herunter spielen.
Jedoch finde ich einige schon peinlich. Da wird geredet von Pyramiden System, Schnellball System usw….
Totaler Quatsch. Diese Leute haben nicht verstanden wie der Bitcoin funktioniert oder wie er erstellt wird.
Da gibt es Leute, Privat oder ganze Firmen die nichts anderes machen als Kryptografische Rätsel zu löschen (Leiheinhaft ausgedrückt)
Wenn jemand die Lösung gefunden hat, gibt es eine Belohnung. (25 BTCs). Rein logisch betrachtet ist das natürlich nichts Wert.
Aber das wäre Gold, Silber oder Bronze auch nicht, wenn es nicht irgend jemanden geben würde, der bereit ist dafür Geld also eine Gegenleistung zu bezahlen/erbringen. Das ist mit allen Materialien oder Dienstleistungen so. Erst so, kommt es zu einem Wert.

Wer sicher reinschnuppern will

Kann sich auf der Seite Bitcoin.de registrieren. Hierbei handelt es sich um eine Deutsche Aktiengesellschaft mit Sitz in Herford.
Diese arbeitet mit einer Bank zusammen. Das beschleunigt den Handel für die Kunden enorm.
Denn wenn beide Trader bei der Bank ein Konto haben wird der Handel “fast” in Echtzeit durchgeführt.
Wer bei der Bank kein Konto aufmachen möchte, ist aber nicht gleich verloren. Ihr ein X beliebiges Girokonto haben.
Dauert halt nur 1 Banktag innerhalb Deutschlands bis das Geld angekommen ist.

In einem früheren Beitrag habe ich bereits geschrieben, wie es mit der Sicherheit und dem Handel dort aussieht.
Lest euch dies gerne noch einmal durch. Es lohnt sich. So bekommt ihr vorab schon einen guten Eindruck was euch erwartet.

 

Wenn euch mein Beitrag gefallen hat, würde ich mich freuen wenn Ihr euch über mein Ref-Link registriert. Ihr habt dadurch keine Nachteile.
Ich bekomme lediglich 10% von 1% der Marktplatzgebühren.

Bis dahin wünsche ich euch viel Spass beim Traden oder Minen.
Wer Rechtschreibfehler oder Satzbaufehler findet, darf Sie behalten und mir dafür eine kleine BTC oder DEM Spende zukommen lassen 😉

Beste Grüße

 

BTC Spende: 1LvETe6uTP64hK3UR3oSAdzT5ZjLnttqBm
DEM Spende: NWtFftChrx28mvYgqfopmDejxoHiZmAK7u
– BTC/Mining –
Pool: stratum.mining.eligius.st:3334
User: 122aH1XgqetWJyfrdNcxd3kJY7DNaSrvMK_Spende
Pass: egalo

 

 

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.